Jemand fragt | Niemand weiß

Could it be that questions are the remedy for solitude? After all, we have learned from history that people are united by questions. It is the answers that divide them.”

Ellie Wiesel

Jemand fragt | Niemand weiß

Ein Community - Projekt von Bridging Arts

Im Rahmen der Philoxenía - Trilogie

2021-2022

Als freischaffende KünstlerInnen sind wir den Umgang mit Ungewissheiten gewöhnt. Damit geht auch die Notwendigkeit einher, flexibel zu sein. Wie alle Kunstinitiativen mit dem Schwerpunkt Community-Arbeit leben wir von der direkten, analogen Begegnung mit Menschen in einem realen Raum. Das ist derzeit fast unmöglich.

Mit dem Projekt JEMAND FRAGT | NIEMAND WEISS betreten wir für uns Neuland, um uns gemeinsam mit international renommierten Kunstschaffenden den Herausforderungen dieser Zeit zu stellen.

Wir werden auf dieser Seite einen Prozess dokumentieren, von dem wir selber nicht wissen, wo er am Ende landet.

Im Rahmen des Projektes JEMAND FRAGT | NIEMAND WEISS laden wir interessierte Menschen ein, sich zusammen mit uns im digitalen Raum Fragen zu stellen. Ein Fokus der Fragen soll sein, was uns alle in dieser Zeit beschäftigt: Nämlich der Umgang mit Unsicherheit, die wir alle kollektiv und weltweit erleben. Diese Unsicherheit wirft endlos viele Fragen auf. Wir möchten die Menschen ermutigen, einander Fragen zu stellen, auf die niemand eine Antwort geben muss; die uns aber aktivieren können und die Hoffnungen, Wünsche und die Diversität der Beteiligten hervorheben.

Es geht darum, Unterschiede anzuerkennen und zu respektieren, genauso wie Gemeinsamkeiten zu entdecken und diese zu würdigen.

Wir sind inspiriert von einem Gedanken von Ellie Wiesel:

…we have learned from history that people are united by questions. It is the answers that divide them.

Mit Unterstützung von

Fonds Soziokultur

Kulturfonds Bayern

Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

IHK Nürnberg für Mittelfranken