Konzert

KONZERT

Derzeit blicken wir auf ein erfolgreiches Kammermusikfestival 2021 FERNWEH zurück und bieten mit NIEMANDS Webgalerie einen umfangreichen Einblick in unser Community-Projekt, das uns bis zum September belgeitete.

Mit dem Hybridprojekt Jemand fragt | Niemand weiß begeben wir uns auf eine digitale Recherche. Wir laden interessierte Menschen ein, sich zusammen mit uns im digitalen Raum Fragen zu stellen. Ein Fokus der Fragen soll sein, was uns alle in dieser Zeit beschäftigt: Nämlich der Umgang mit Unsicherheit, die wir alle kollektiv und weltweit erleben. Diese Recherche mündet in einer Reihe von Konzerten im analogen und digitalen Raum.

Termine, Links und Veranstaltungen zu Jemand fragt | Niemand weiß finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer Webseite.

WORT UND MUSIK

über den Gräbern

2021

In diesem Jahr öffnet nicht nur der St.Johannis-Friedhof sondern auch der St. Rochus-Friedhof seine Tore. An vier Wochenenden, jeweils im Juni, Juli, August und September, werden Spaziergänge und Konzerte über den Gräbern und in den Kirchen und der Aussegnungshalle des St. Johannis-Friedhofs stattfinden.

FERNWEH

20. Bridging Arts Kammermusikfestival Nürnberg
Gastspiel III/III

Im Rahmen der Philoxenía-Trilogie 2019 - 2021

2021

Das 20. Bridging Arts Kammermusikfestival trägt den programmatischen Titel FERNWEH. Die Dramaturgin Maren Zimmermann und die Sänger:innen Frances Pappas und Elliott Carlton Hines stellen drei Konzertabende zusammen, die Cellistin Kiara Konstantinou kuratiert die Reihe Eine Gute Halbe Stunde im Rahmen des Festivals.

Datum: 14. – 19. September 2021

Johannisfriedhof | Marthakirche | Katharinenruine

PHILOXENIA

Eine Trilogie

2019-2021

Die Kammermusikfestivals 2019, 2020 und 2021 als Gastspiel I-III und die neue Community-Tanzoper Niemands fantastische Reise sind Teil der Philoxenía – Trilogie. Das thematische Leitmotiv, was übersetzt soviel bedeutet wie ‚Liebe zu Fremden‘ spannt in diesem Zeitraum ein inhaltliches Dach über all unsere Formate.

Mehr zu Philoxenía finden Sie ☞ hier auf dieser Seite

ZWISCHEN GESTERN UND MORGEN

19. Bridging Arts Kammermusikfestival Nürnberg
Gastspiel II/III

Im Rahmen der Philoxenía-Triennale 2019 - 2021

2020

Das 19. Bridging Arts Kammermusikfestival wird von dem jungen Bariton Elliott Carlton Hines kuratiert. Unter dem Titel Zwischen Gestern und Morgen möchte er zusammen mit dem Publikum die vielen verschiedenen Aspekte unseres Daseins erforschen und ein Bewusstsein für den Moment teilen, der sich aus der Vergangenheit speist und eine Zukunft verspricht.

Datum: 08. – 13. September 2020

Aufseß-Saal GNM | Dokuzentrum | Johannisfriedhof | Marthakirche | Katharinenruine | Beethoven-Denkmal

☞ Alle Infos als digitales Programmheft

Fotos © Anne Zarncke

Bridging Arts veranstaltet klassische Konzerte in der Tradition des Internationalen Kammermusikfestivals Nürnberg. Neben Konzerten bei Kerzenschein im Rittersaal der Kaiserburg werden auch Orte ausgewählt, die mit der Musik des Programms kommunizieren. Dazu gehörten zum Beispiel das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände oder aufgelassene Industriehallen auf dem alten AEG-Gelände.

Kartenreservierungen sind ab Juli möglich:

Tickets

Interessiert?

Senden Sie uns eine Mail, wenn Sie an Vorabinformationen interessiert sind.

Kontakt