Ticketing 2020

19. Bridging Arts Kammermusikfestival Nürnberg

Gastspiel II/III

ZWISCHEN GESTERN UND MORGEN

08. - 13. September 2020

Gastkurator: Elliott Carlton Hines

Das Programm

Zwischen Gestern und Morgen

08. - 13. September 2020


Konzertprogramm

Freitag, 11.09.
19:30 Uhr – Aufseß-Saal Germanisches Nationalmuseum
„Double Visions“
Eröffnungskonzert     ☞ Details
⭑AUSGEBUCHT⭑


Samstag, 12.09.
19:30 Uhr – DOKUMENTATIONSZENTRUM Reichsparteitagsgelände
„Weder schwarz noch weiß“   ☞ Details
⭑AUSGEBUCHT⭑

Dieses Konzert wird vom Bayerischen Rundfunk – Studio Franken mitgeschnitten.

 

22:30 Uhr – Aussegnungshalle des St. Johannis-Friedhof 

„Noch am Leben“      ☞ Details
⭑AUSGEBUCHT⭑


Sonntag, 13.09.
12:30 Uhr – Marthakirche
„Amazing Grace“      ☞ Details
⭑AUSGEBUCHT⭑

18:00 Uhr – DOKUMENTATIONSZENTRUM Reichsparteitagsgelände
„May I Have This Last Dance“      ☞ Details
⭑AUSGEBUCHT⭑


Rahmenprogramm

Dienstag, 08.09. – Samstag, 12.09.
jeweils 12:30 Uhr – N.N.
Eine gute halbe Stunde aus fern und nah     ☞ Details

 

  • einfach kommen und bleiben, es bedarf keiner Anmeldung

Donnerstag, 10.09.
18:30 Uhr – Beethoven-Denkmal
A BOW TO B     ☞ Details

Double visions – Germanisches Nationalmuseum

Freitag, 11. September  19:30 Uhr
Eröffnungskonzert

 

Henry Purcell
(1659 – 1695)
arr. Benjamin Britten

Sound the Trumpet
für Sopran, Mezzosopran, Bariton und Klavier

Robert Schumann
(1810-1856)

3 Romanzen, Op. 94, I. Nicht schnell
für Oboe und Klavier

Benjamin Britten
(1913 – 1976)

Two ballades for two voices
and piano

für Sopran, Mezzosopran und Klavier

Robert Schumann
(1810-1856)

3 Romanzen, Op. 94, III. Nicht schnell
für Oboe und Klavier

Astor Piazolla
(1921-1992)

Histoire du Tango
für Violine und Gitarre

Gilles Silvestrini
(1961*)

Etude No. 1
für Oboe

Arvo Pärt
(1935*)

Spiegel am Spiegel
für Violoncello und Klavier

Igor Stravinsky
(1882 – 1972)

Suite d’après des thèmes, fragments et morceaux
de Giambatista Pergolesi
für Violine und Klavier

weder schwarz noch weiß – DOKUMENTATIONSZENTRUM

Samstag, 12. September. 19:30 Uhr

 

Dieses Konzert wird vom Bayerischen Rundfunk – Studio Franken mitgeschnitten.
Sendetermin: 08.10.2020 um 20:05 Uhr auf BR-Klassik

 

 

Mieczyslaw Weinberg
(1919 – 1996)

Klavier-Trio, Op. 24
für Violine, Violoncello und Klavier

Georg Friedrich Händel
(1686 – 1759)

La Lucrezia, HWV 145
für Mezzosopran, Violoncello und Cembalo

Traditional
Arr: Art Williford

Lord, How Come Me Here (Negro Spiritual)

Hermann Zilcher
(1881-1948)
Hans Pfitzner
(1869 – 1949)

Morgen – Hermann Zilcher (Kleine Lieder Op. 37 nach den Hey-Speckterschen Fabeln)
Lockung – Hans Pfitzner (Fünf Lieder, Op. 7, No. 4)
Im Abendrot – Hermann Zilcher (Eichendorff Zyklus)
Nachtwanderer – Hans Pfitzner (Fünf Lieder, Op. 7, No. 2)
Valet – Hermann Zilcher (Eichendorff Zyklus)
Abend – Hermann Zilcher (Johann Wilhelm Hey)
für Mezzosopran und Klavier

Andrew Norman
(1979*)

Music in Circles, Part I and II
für Flöte, Bassklarinette, Trompete, Violine, Viola und Violoncello

Noch am Leben – Aussegnungshalle des St. Johannis-Friedhof

Samstag, 12. September  22:30 Uhr
LATE NIGHT

Jonas Khalil
(1983*)

Fantasia Bachiana
The Cascade Summoning

für Gitarre

Kaija Saariaho
(1952*)

Sept Papillons
für Violoncello

Philip Glass
(1937*)

Einstein on the Beach: Knee Play 2
für Geige

Aaron Dan
(1981*)

Nicht so ernst, Mister Bach
für Flöte

Johann Sebastian Bach
(1685 – 1750)

Der Tag ist hin (BWV 447)
für Bariton und Gitarre

Amazing Grace – Marthakirche

Sonntag, 13. September  12:30 Uhr

Johann Sebastian Bach
(1685-1750)

Jauchzet Gott in allen Landen
für Sopran, Trompete, zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass, und Orgel

Alfred Schnittke
(1934 – 1998)

2. Streichquartett
für zwei Violinen, Viola und Violoncello

John Newton
(1720 – 1807)

Amazing Grace
für Bariton

Ben Johnston
(1926-2019)

Amazing Grace Quartett
Streichquartett Nr. 4

May I Have This Last Dance – DOKUMENTATIONSZENTRUM

Sonntag, 13. September  18:00 Uhr
Finale

Béla Bartók
(1881 – 1945)

Rumänische Volkstänze
für Violine und Klavier

Francis Poulenc
(1899 – 1963)

Le Bal Masqué
Weltliche Kantate für Bariton und Kammerensemble

Maurice Ravel
(1875 – 1937)

Pavane pour une infante défunte
für Klavier

Traditional Greek Song
arr. Art Williford
(1983*)

Dance of Zalongo (Oi Souliotises)
für Mezzo und Klavier

Rhiannon Giddens
(1977*)

At the Purchasers’s Option
für Streichquartett

John Adams
(1947*)

John’s Book of Alleged Dances (Auswahl)
für Streichquartett

Guillaume Connesson
(1970*)

Techno Parade
für Flöte, Klarinette und Klavier

Eine gute halbe Stunde – aus fern und nah

Katharinenruine

(bei schlechtem Wetter im Katharinensaal gegenüber)

Dienstag bis Samstag, jeweils 12:30 Uhr
8. September Erinnern
9. September

100. Eine Gute Halbe Stunde

Erzählen
10. September Erleben
11. September Ergänzen
12. September Erschaffen

Programmdetails und die Anmeldung finden Sie ☞ hier

A BOW TO B

Das 19. Bridging Arts Kammermusikfestival Nürnberg präsentiert

in Kooperation mit SÖR – Service Öffentlicher Raum

A Bow To B

Ein bewegt-verschmitzter Verneigungsreigen rund ums Nürnberger Beethoven-Denkmal

Performt und kreiert von Mitwirkenden von Regens-Wagner/Zell und Riikka Läser, Choreographie und Tanz

Wann:  10. September 2020 um 18:30 Uhr
Wo:      Westtorgraben, seitlicher Treppenabgang zum Pegnitz-Radweg/Schnepperschütz

Kartenbestellung

„Zwischen Gestern und Morgen“

Leider ist unser Kartenkontingent aufgrund der geltenden Hygiene-Bestimmungen sehr begrenzt.
Für die Konzerte am Festivalwochenende sind alle Karten bereits vergriffen.

Aber gerne können Sie sich hier für die Eine gute halbe Stunde –  Veranstaltungen eine Karte sichern.
☞ gleich hier

Probieren Sie auch unsere Last Minute Karten! ☞ hier

Unsere Kartenregelung:

  • Die Karten für die Veranstaltungen sind kostenfrei.
  • Um so mehr sind wir auf IHRE SPENDE angewiesen.   ☞ gleich spenden
  • Es gibt maximal 4 Karten je Konzert und gemeinsamen Haushalt.
  • Die Angabe Ihrer persönlichen Daten ist obligatorisch (offizielle Vorgabe).
  • Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhalten Sie eine Bestätigungs-Email. Diese Email ist Ihre Eintrittskarte
  • Die Anzahl der Karten ist limitiert. Es gilt die Reihenfolge des Bestelleingangs.

So können Sie spenden

Und Sie machen Kultur!

Bankverbindung:

IBAN DE35 760 501 01 0004 703 807

Oder nutzen Sie PayPal über den Spendenbutton




Danke!